Dienstag, 24. Oktober 2017

Ordination

Klostergasse 1a, 3100 St. Pölten
Tel.: +43 (0) 2742 35 18 18
Fax: +43 (0) 2742 35 18 18 4
Mobil: +43 (0) 676 340 54 43
E-Mail: j.lahodny@a1.net

Ordinationszeiten

Mo 08:00 - 18:00 Uhr
Mi 08:00 - 18:00 Uhr
Do 08:00 - 18:00 Uhr
Fr 08:00 - 16:00 Uhr

Anti-Aging-Therapie

Die beträchtliche Verlangsamung des Alterungsprozesses ist vorwiegend der Komplementärmedizin zu verdanken. Auch die Schulmedizin hat in dieser Richtung Fortschritte erzielt.

Als schulmedizinischer Wissenschaftler und einer der erfahrensten komplementärmedizinischen Forscher besitze ich die allerneuesten Erkenntnisse und erfolgreichsten Therapiemöglichkeiten, die anderen Gynäkologen nicht bekannt und auch nicht zugänglich sind.

Dies bedingt die erstaunlichen Erfolge auch in der Behandlung von Alterungsproblemen. Basistherapie ist für jeden Patienten die Entgiftung. Entsäuerung, orthomolekulare Therapie und Sauerstoffzufuhr.

Sie führen zu Zellerneuerung und Verjüngung. Dazu gehören Verringerung von Gesichtsfalten, Besenreiser und varizenbedingte Beinschmerzen.

Alle chronischen Erkrankungen wie Herzkranzgefäßverkalkung, Gedächtnisschwäche, Konzentrationsschwäche, Maculadegeneration, Diabetes mellitus, Tinnitus, Blasenfunktionsstörungen, Knorpelabbau bei Gelenksarthrosen, Ekzeme, Allergie, Neurodermitis und Haarausfall erfahren eine deutliche Besserung oder Heilung.

Das Burn-out Syndrom, eine besonders aktuelle und kuriose Benennung für eine Erkrankung bei der der Patient lediglich mit Giftstoffen vollgestopft ist und die Mitochondrien lahm gelegt sind.

Am Ende aller chronischen entzündlichen altersbedingten Erkrankungen folgt das Krebsereignis.

Die gemeinsame Ursache für alle altersbedingten chronischen Erkrankungen ist der dauernde Gifteinstrom in unseren Körper.

Anti Aging


Ein Körper ist nur dann gesund, wenn die einzelnen Zellen über Biophotonen Information über Ihre Bedürfnisse (Energiezufuhr bis Wachstumsreiz) auszutauschen vermögen. Diese Funktionsinformation erfolgt zwischen allen Körperzellen (Haut- und Muskel- und Organzellen). Dies ist nur möglich wenn der Körper entgiftet und entsäuert wurde.

Die dem Körper zugeführten und im Körper selbst erzeugten Giftstoffe stören die Biophotoneninteraktion und bewirken Zellfunktionsstörung, vorzeitige Zellalterung und Zelltod und sind somit Ursache für alle chronischen altersbedingten Erkrankungen. Die Hauptgiftstoffzufuhr erfolgt durch Nahrungsmittel. Jedes dauerhaft verpackte Nahrungsmittel enthält Konservierungsstoffe (Giftstoffe) damit es möglichst lange nicht verdirbt.

Die zweitgrößten Produzenten von Giftstoffen sind die modernen technischen Felder von Mobilfunkmasten, Mikrowellenherden und Computer. Stress und Rauchen produzieren ebenfalls enorme Mengen von Giftstoffen im Körper und können als drittstärkste Giftstoffproduzenten eingestuft werden.

08


09


Dazu kommen noch die biologischen Toxine, das sind die im Körper abgetöteten Bakterien, Viren und Pilze die als Leichengifte ebenfalls zum Teil im Körper gespeichert werden. Giftstoffe entstehen aber auch aus den Stoffwechselprodukten im Körper. Die Giftstoffe liegen nicht reaktionslos im Körper sondern strahlen über ihre Wellenlänge und schädigen so die Funktion jeder Körperzelle und verursachen ab dem 25. Lebensjahr unterschiedliche Erkrankungen und den natürlichen typischen Alterungsprozess.

Durch regelmäßige Entgiftung, Entsäuerung, Aktivierung des Immunsystems, Schutz vor Strahlenbelastung, energiereiche gesunde Ernährung, Sauerstofftherapie, Nahrungsmittelergänzungen (Vitamine) und reichliche Flüssigkeitszufuhr können die menschlichen Zellen und Organe lange gesund erhalten werden.

Nur so kann für den Fortbestand der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit durch Bremsung des Alterungsprozesses gesorgt und chronische Erkrankungen vermieden werden. Besonderes Augenmerk muss der Unversehrtheit des Bewegungsapparrates und der normalen Gehirnfunktion zugewendet werden.

Bei Beachtung der von mir empfohlenen Verhaltens- und Therapiemaßnahmen können 75 Prozent der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit eines Jugendlichen bis ins hohe Alter (für 70 bis 80-jährige) erhalten bleiben.

Regelmäßige Entgiftungen, Diät, Sauerstoffzufuhr und Bewegung sind Vorraussetzung für erfolgreiches Anti-Aging (Verlangsamung von Gewebsalterung und Verhinderung von Energieverlust).

Die 100prozentige Richtigkeit meiner Behauptung bestätigen mir täglich die Patienten in meiner Ordination. Steigerung der Leistungsfähigkeit und Verbesserung der Funktion aller Organe wird laufend von Patienten berichtet und auch durch blutchemische Untersuchungen bewiesen.

zurück